Selbsteinschätzung entwickeln

Kindgerechte Selbstständigkeit ist ein weiterer Aspekt, der mir am Herzen liegt. Einerseits lernen die Kinder durch mein positives Vorbild und durch Nachahmung. Ich stelle den Kindern Herausforderungen und gebe ihnen die nötige Zeit sich auszuprobieren. Da darf beispielsweise auch ein kleines Kind den Tisch mit einem Porzellanteller decken. Anweisungen gebe ich nur, wenn es wirklich nötig ist. Werden beispielsweise die Hausschuhe falsch herum angezogen, ist es mir nicht so wichtig das zu korrigieren, sondern die Kinder sollen dadurch erfahren, was passiert, wenn es „nicht so richtig sitzt“. Umgekehrt erleben sie auf diese Weise, etwas alleine zu können, was nicht nur das Selbstbewusstsein, sondern ganz nebenbei auch noch die motorischen Fähigkeiten fördert.

So entwickeln die Kinder Selbstwahrnehmung und Selbstwertschätzung. Zusätzlich erfährt das Kind bei mir, dass es eigene Ideen umsetzten kann zum Beispiel beim Malen, Basteln oder Bauen.

Hierbei gebe ich keine Lösungsvorschläge vor, sondern warte erst mal ab, welche Ideen die Kinder von selbst haben, um diese aufzugreifen. Hier schaffe ich zudem Raum für Kreativität und Entdeckergeist.